Wie die Veganz AG neue Produkte einem Klimascore unterzieht.



Die Herstellung und Distribution von Nahrung verursacht ca. ¼ der globalen Treibhausgasemissionen (https://science.sciencemag.org/content/360/6392/987).

Wollen wir zukünftig 8 Milliarden Menschen und mehr möglichst satt werden lassen und dabei die Erderwärmung unterhalb der 2°-Marke halten, muss entlang der Lieferkette an allen Stellschrauben gearbeitet werden. 

Für die Konsumenten, vor allem in der westlichen Welt (also für uns alle) hat dies zur Folge, dass wir uns bewusster und überwiegend pflanzlich ernähren dürfen.

Aus Produzentensicht gilt es die Bedingungen für den Anbau der Erzeugnisse, der Verarbeitung, des Transports und mitunter das gesamte Produktangebot zu verändern.

In unserem kleinen Konferenzraum in der Fabrik für immer ist jetzt Jan Bredack zu Gast, der vor knapp 10 Jahren Veganz gegründet hat. Anfänglich als Pflanzenfresser verschrien und von der Szene zum Teil verschmäht, hat sich Veganz von einer veganen Supermarktkette über einen veganen Großhändler zum veganen Nahrungsmittelproduzent entwickelt. Mit der Einführung eines Klimascores in Zusammenarbeit mit der Eaternity AG und Code Check, entwickeln sie neue Produkte unter gründlicher Prüfung des ökologischen Fußabdrucks. Dabei stellen sie

Jan hat uns in der Fabrik für immer besucht und wir haben darüber gesprochen:

wohin sich der Markt pflanzlicher Ernährung entwickelt

- welchen Einfluss der ökologische impact auf die Produktentwicklung hat und Innovationen fördert

- warum Klimaneutralität durch Offsetting kein präferierter Weg ist.

Den Podcast könnt ihr hier im Player hören.

Der Fabrik für immer-Podcast ist darüber hinaus zu hören bei SpotifyApplePodcastGooglePodcast oder Deezer.

Viel Spaß und Sinn in der Fabrik für immer!

Diese Podcast-Reihe beschäftigt sich mit dem Wandel hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft.

Jede Woche DONNERSTAG empfangen wir zu einem knackigen Gespräch eine neue Gästin, einen neuen Gast aus Wirtschaft und Wissenschaft. Wir reden darüber WIE sich heute und zukünftig ressourcenschonender, innovativer, klimapositiver, ja letztlich nachhaltiger wirtschaften lässt. 

Jeden SONNTAG veröffentlichen wir darüber hinaus eine längere Geschichte zum Thema Nachhaltigkeit und erkunden WARUM sich unsere Gästin, unser Gast auf einen nachhaltigen Weg gemacht hat.

Der host dieser Podcast-Reihe ist Frank Schlieder, Produzent und Gründer der „Fabrik für immer“. 

Unsere Stammgäst*innen:

Anna Yona, Gründerin und CEO von Wildling.shoes

Jan Bredack, Gründer und CEO der Veganz AG

Tim Schumacher, TS Ventures und Investor des Jahres 2020

Jan Pechmann, Gründer und MD der Diffferent GmbH, Vereinsvorsitzender vom Bündnis für klimapositives Verhalten e.V.


Der Fabrik für immer-Podcast ist darüber hinaus zu hören bei SpotifyApplePodcastGooglePodcast oder Deezer.

Viel Spaß und Sinn in der Fabrik für immer!