MARKETING ZWISCHEN MACHT UND MACHT NIX.

Apple Podcast
Google Podcast
Spotify Podcast

"Marketing hat den Leuten beigebracht, dass man für 3 Euro einen Liter Wasser kaufen kann, den man selbst in den 4. Stock seiner Wohnung trägt, wo oben doch der Hahn aufgedreht werden könnte. Also sollte es Marketing doch auch schaffen  klimapositives Konsumentenverhalten anzuregen und in ein positives Licht zu rücken!"

Das waren die Gedanken von Jan Pechmann, MD der Berliner Strategieberatung Diffferent, als er das Bündnis für klimapositives Verhalten e.V. ins Leben rief und den Marketing4future-award auslobte.

Vernunft sexy zu machen ist das Credo der Initiative verbunden mit dem Ziel entsprechenden Kommunikationsmaßnahmen ein Forum einzuräumen.

Im Gespräch mit Jan bespricht Frank Schlieder, wie diese Kampagnen gestrickt waren, die den Preis abgeräumt haben, welche Anforderungen eine nachhaltige Kommunikation erfüllen muss und warum DIGITAL ein höheres Wertversprechen hat als NACHHALTIG.

Viel Spaß und Sinn in der Fabrik für immer, heute mit der Rubrik Marketing.

Was wir gelernt haben

  • Gewinnorientierung und Gemeinwohlorientierung müssen kein Gegensatz sein.
  • In der Marketingbranche gibt es bei den Beteiligten ein großes Bedürfnis danach mehr Sinnvolles zu machen.
  • Negative Verhaltensmuster der Konsumenten lassen sich beeinflussen.
  • Authentizität in der Kommunikation ist genauso wichtig, wie Kongruenz im Geschäftsmodell. Nur so lässt sich überzeugen.

Unser Schwerpunkt Marketing

Marketing war einer der Haupttreiber für falsches Konsumverhalten, also muss Marketing auch einer der Haupttreiber für richtiges Konsumverhalten werden.

Wenn ein klares Bekenntnis zum Klimaschutz künftig zum Markentreiber wird, was passiert dann mit der Kommunikation? Und mit den Produkten und Geschäftsmodellen, die kommuniziert werden?

In der Fabrik für immer, Rubrik Marketing, reden wir regelmäßig mit Vertreter*innen aus der Marketingbranche und unserem Stammgast, Jan Pechmann von Diffferent und dem Bündnis für klimapositiven Verhalten e.V. aus Berlin.