Fabrik Für Immer Saftmarkt

Die Systemfehler des Fruchtsaftmarktes

Die Hersteller von Fruchtsäften bewegen sich meistens in Risikolieferketten. Die notwendigen Früchte werden oft in Ländern angebaut, die nicht europäische Standards erfüllen. 

Größter Exporteur von Orangen ist Brasilien und dort sitzen 3 Unternehmen, die Weltmarktführer bei Orangenanbau sind. Nachhaltige Standards einzuführen liegt nicht zwangsläufig im Interesse dieser oligopolistischen Märkte. Ein mittelständischer Fruchtsafthersteller aus Deutschland, der Nachhaltigkeit groß schreibt,  jat es alleine schwer das System zu ändern. 

Auch am Ende der Lieferkette bedarf es die Bereitschaft der Beteiligten für eine durchgreifende nachhaltige Transformation: der Handel.

Das zunehmende Aufkommen von Handelseigenmarken in den Regalen sorgt für einen Preiswettbewerb und damit geringeren Margen. Diese werden allerdings für einen Umbau der Lieferketten und der Produktion hin zu mehr Nachhaltigkeit benötigt.

Also ordentlich Druck auf dem System weiß Sebastian Koeppel, Geschäftsführer bei Beckers Bester zu berichten.

Die Analyse des Fruchtsaftmarkts mit Sebastian Becker in der 115. Episode der Fabrik Für Immer. Viel Spaß und Sinn.