Kann alles Kreislauf werden?

Die Deutung und Bedeutung von Abfall hat sich im Lauf der Zeit fundamental gewandelt. Aus Müll wurde Abfall und aus Abfall wird Wertstoff.

Abfall hat seinen Wert in stoffkreislichen Zusammenhängen, der richtige Umgang mit Abfall als Wertstoff ist ein wichtiger Punkt für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft. Ihr Ziel: alles in Kreisläufe zu bekommen. Nichts wird überflüssig hergestellt, möglichst alle Stoffe sollen weiter- und wiederverwendet werden. Ihr Versprechen: wir gehen regenerativ mit unseren Ressourcen um und es tun sich völlig neue Geschäftsmodelle und Zukunftsperspektiven auf.

842 Abfallarten im Kreislauf?

Aber geht das überhaupt? Kann alles, was wir herstellen, verzehren, konsumieren in einen Kreislauf gebracht werden, wiederverwendet werden? Oder hat der Kreis manche Dellen?

In Deutschland werden immerhin 842 Abfallarten definiert und das Abfallaufkommen ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen.

Grafik: Umweltbundesamt 08/2020
Die Abfallwirtschaft in der Fabrik Für Immer in 2 Episoden

Diesen Fragen gehen wir auf den Grund. Die Fabrik Für Immer auf Klassenausflug. Mit genug Stoff, um gleich 2 Episoden daraus zu machen.

Wir sind zu Gast bei Monika Lichtinghagen-Wirths, Geschäftsführerin des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes (BAV). Mit ihr erklettern wir die Deponie Leppe, 360 Stufen und ein paar weitere Höhenmeter ohne Stufenangabe. Auf der Kuppe steht Frank Schlieder mit ihr auf 80 Höhenmeter Hausmüll des 20. Jahrhunderts.

Und es besucht uns Holger Alwast, unabhängiger Abfallberater aus Berlin. 

Deponie Leppe I Metabolon

Die Deponie Leppe wird zum Teil noch befüllt. Fast wichtiger ist aber ihre Funktion als Schadstoffsenke. Der Siedlungsmüll zersetzt sich noch lange, setzt dabei Methan und andere Schadstoffe frei. Diese werden aufgefangen und weiterverarbeitet. Das aufgefangene Methan wird in eine Biogasanlage abgeleitet, dort zur Energieerzeugung weiterverwendet.

Im Rahmen der Regionale 2010 wurde aus der Deponie das Projekt Metabolon. Hinzu kam ein Forschungs- und Innovationszentrum für Stoffumwandlung und Umwelttechnologien. 

Zudem ist die Deponie als außerschulischer Lernort ein beliebtes Ausflugsziel.

Die Grundlage des Kreislaufwirtschaftsgesetzes

Im Kreislaufwirtschaftsgesetz, der gesetzlichen Grundlage der Kreislaufwirtschaft in Deutschland, ist von einer 5-stufigen Abfallhierarchie die Rede. Diese zeigt die Probleme und die Möglichkeiten einer effizienten Abfallverwertung auf.

  1. Vermeidung,
  2. Vorbereitung zur Wiederverwendung
  3. Recycling
  4. sonstige Verwertung, insbesondere energetische Verwertung und Verfüllung
  5. Beseitigung

In beiden Episoden des Fabrik Für Immer Podcast wird Sie zudem fachkundig kommentiert von Holger Alwast, unabhängiger Entsorgungsberater aus Berlin. 

Um die Abfallwirtschaft und Kreislaufwirtschaft zu verstehen fahren wir zu Mülldeponien, schwitzen bei hunderten von Treppenstufen, begegnen Rostaschenaufbereitungsanlagen und verstehen Sortenreinheit sowie Versiegelung. Am Schluss werden wir gemeinsam ein Stück klüger sein. 

Beide Episoden am Stück:

Deponie Leppe I Metabolon, Kuppe

Die Kuppe der Deponie Leppe ist versiegelt und umgestaltet als Aussichtspunkt, Spielplatz und Lernort.

Trampolin, Rutsche und ein erhabener Blick über das Bergische Land. Leider fällt dabei das immense Fichtensterben auf. 

Borkenkäfer und Trockenheit setzen den Fichtenbeständen enorm zu, massiv viele Fichten werden als Totholz gefällt. Weite Teile des Bergischen Landes sind davon betroffen. Aber dazu werden wir bei Gelegenheit eine Extra-Episode produzieren.

Schreibt uns gerne, welche Themen zu einer nachhaltigen Wirtschaft ihr noch lesen und hören möchtet: info@fabrikfuerimmer.com.

Wöchentlich am Donnerstag, oft ein zweites Mal am Sonntag: eine neue Podcast-Episode über eine nachhaltige Wirtschaft.

Du benötigst Bilder, Töne, Texte rund um deine nachhaltige Marke? Dann kontaktiere uns! Wir verstehen uns als Verlag und Agentur, die sich nicht nur für eure Etats interessiert, sondern Sinnstiftung, Enkelfähigkeit und nachhaltige Marktdesigns genauso ernst nimmt. Und verstehen will. Darum diese Podcast-Reihe.

mail an: info@fabrikfuerimmer.com