Jan Bredack

[01] PRODUKTE AUF DEM KLIMAPRÜFSTAND BEI DER VEGANZ AG

Die Herstellung und Distribution von Nahrung verursacht ca. ¼ der globalen Treibhausgasemissionen.
(https://science.sciencemag.org/content/360/6392/987).

Wollen wir zukünftig 8 Milliarden Menschen und mehr möglichst satt werden lassen und dabei die Erderwärmung unterhalb der 2°-Marke halten, muss entlang der Lieferkette an allen Stellschrauben gearbeitet werden. 

Für die Konsumenten, vor allem in der westlichen Welt (also für uns alle) hat dies zur Folge, dass wir uns bewusster und überwiegend pflanzlich ernähren dürfen.

Aus Produzentensicht gilt es die Bedingungen für den Anbau der Erzeugnisse, der Verarbeitung, des Transports und mitunter das gesamte Produktangebot zu verändern.

In unserem kleinen Konferenzraum in der Fabrik für immer ist jetzt Jan Bredack zu Gast, der vor knapp 10 Jahren Veganz gegründet hat. Anfänglich als Pflanzenfresser verschrien und von der Szene zum Teil verschmäht, hat sich Veganz von einer veganen Supermarktkette über einen veganen Großhändler zum veganen Nahrungsmittelproduzent entwickelt. Mit der Einführung eines Klimascores in Zusammenarbeit mit der Eaternity AG und Code Check, entwickeln sie neue Produkte unter gründlicher Prüfung des ökologischen Fußabdrucks.

Was wir gelernt haben

  • an welchen Umsatzgrößen sich Unternehmen im Markt veganer Lebensmittel orientieren können
  • welchen organisatorischen Aufwand die Implementierung eines Klimascores nach sich zieht
  • wie das Preismodell eines Klimascores beschaffen ist
  • warum offsetting als Kompensation kein Allheilmittel darstellt

Unser Schwerpunkt food

Die Herstellung und Distribution von Nahrung ist jährlich für ungefähr ein Viertel der globalen Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Insofern widmen wir diesem Bereich einen eigenen Schwerpunkt.
Wir behandeln diese Branche in der Tiefe und gehen ein auf die Probleme und mögliche Lösungen Nahrungsmittel bewusster, ressourcen- und klimaschonender zu produzieren und zu konsumieren. Dazu reden wir mit Marktbeteiligten aus Industrie, Handel und Landwirtschaft und regelmäßig mit unserem Stammgast, Jan Bredack, Gründer und CEO der Veganz AG aus Berlin.

2x wöchentlich, Do und So, eine neue Podcast-Episode zum Thema Nachhaltigkeit und Wirtschaft:

Wir konzeptionieren, kreieren und produzieren Kommunikationsmaßnahmen für Unternehmen und Marken einer nachhaltigen Wirtschaft.

Da es so viele gute Geschichten und Geschäftsmodelle da draußen gibt, machen wir unsere Entdeckungsreise öffentlich: mit dieser Podcast-Reihe machen wir uns selbst auf die Suche nach den Gestalter*innen, den Geschichten und Geschäftsmodellen einer nachhaltigen Wirtschaft.

Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, Interesse an einer Zusammenarbeit hast, schreib uns gerne eine mail für ein erstes kostenloses, unverbindliches Erstgespräch: info@fabrikfuerimmer.com

Auf bald!