Smart Gutes tun: Good24

Eine kleine Anekdote über die Wirksamkeit von Skalierung.

Stell dir vor, du isst regelmäßig einen Schokoriegel, sagen wir jeden zweiten Tag. Ein 50gr Schokoriegel hat ungefähr 240kcal. Im Monat isst du 15 Schokoriegel, was insgesamt 3.600kcal macht. Auf das Jahr gerechnet sind das 43.200kcal, auf 5 Jahre 216.000kcal. Für diese zusätzliche Energieaufnahme müssten ungefähr 64 Marathons absolviert werden, um sie abzutrainieren. 

Skalierung ist hier eher schädlich, es sein denn du liebst es Marathons zu laufen.

Ein andere Beispiel: Ecosia. In dem du diese Suchmaschine als Standard in deinem Browser einrichtest, lenkst du die Geldströme für Werbeanzeigen in das Ecosia-Geschäftsmodell, die ihrerseits wiederum Bäume pflanzen. So werden alleine durch meine Suchanfragen der letzten Wochen 240 Bäume gepflanzt. 

Skalierung tut hier Gutes. Und smarte Skalierung bedeutet in diesem Kontext: Gutes gedeihen zu lassen.

Am einfachsten geht das, wenn regelmäßige Zahlungsströme identifiziert und nachhaltig disruptiert werden. So wie es Dirk Lenz und Sara Stichnote von Good24 tun: 

sie übernehmen als nachhaltige Versicherungsmakler:innen deine Versicherungen und leiten die anfallenden Provisionen in die Förderungen von sozialen businesses um. 

Zu Gast in der Gedankenkantine: GOOD24.de

In der Gedankenkantine sind beide zu Gast und erklären uns das Geschäftsmodell sowie das Marktvolumen. Das hat es in sich: jährlich stecken im deutschen Versicherungsmarkt Provisionszahlungen von mehr als 15 Milliarden Euro. 

Das Ziel von Good24: wenn nur ein Teil dieser Provisionszahlungen über Good24 abgewickelt wird, können die Gewinne in die Förderung von sozialen Unternehmen investiert werden.

Mehr dazu im Dialog-Referat, zu hören über den eingebetteten Player oder die links zur eurer Podcast-App.

Hier die Gesprächsinhalte im Überblick:

00:35 Intro
02:10 Vorstellung
05:28 Modellerklärung
14:11 Sind Versicherungen nachhaltig?
17:52 Der Markt für Versicherungsprovisionen
20:05 Die ersten Kunden bei Good24
22:46 Warum die Gründung?
25:14 Sara´s weiteres Projekt: good-give.de
27:06 Verabschiedung

Viel Spaß und Sinn!


Zum Abschluss noch etwas in eigener Sache:

Schreibt uns gerne, welche Themen zu einer nachhaltigen Wirtschaft ihr noch lesen und hören möchtet: info@fabrikfuerimmer.com.

Wöchentlich am Donnerstag, oft ein zweites Mal am Sonntag: eine neue Podcast-Episode über eine nachhaltige Wirtschaft.

Du benötigst Bilder, Töne, Texte rund um deine nachhaltige Marke? Dann kontaktiere uns! Wir verstehen uns als Verlag und Agentur, die sich nicht nur für eure Etats interessiert, sondern Sinnstiftung, Enkelfähigkeit und nachhaltige Marktdesigns genauso ernst nimmt. Und verstehen will. Darum diese Podcast-Reihe.

mail an: info@fabrikfuerimmer.com