Unternehmenskooperationen mit dem WWF

Unter den Naturschutzorganisationen dürfte kaum eine bekannter sein als der WWF, der World Wildlife Fund.

1961 sind sie gestartet als Zusammenschluss von ein paar Naturschützern in England, 2 Jahre, also 1963 dann in Deutschland.

Greenpeace, als weitere weltweit agierende Naturschutzorganisation, startete Anfang der 70er Jahre. Und ist seit den 1980er Jahren in Deutschland aktiv.

Die beiden Organisationen eint der Schutz der Natur, ihre Vorgehensweise hingegen ist weitgehend unterschiedlich. Vereinfacht und kurz ausgedrückt: Greenpeace ist politisch und geht in Kampagnen immer wieder offen gegen Unternehmen vor. Der WWF hingegen sucht nach geeigneten Kooperationen mit Unternehmen, gerne auch langfristig, um daraus wirksame Naturschutz Projekte entstehen zu lassen.

EDEKA als Freund und Feind?

Bestes Beispiel ist Edeka: in der aktuellen Greenpeace-Kampagne heisst es „Hey Edeka, Fleischwerbung und Tierleid stoppen!“. Ihre Petition richtet sich direkt gegen die Abschaffung der Haltungsformen 1 und 2.

Der WWF hingegen hat seit dem Jahr 2009 eine Partnerschaft mit Edeka und arbeitet kontinuierlich daran den ökologischen Fussabdrucks eine der größten Handelsmarken in Deutschland zu verringern.

Das Programm für Unternehmenskooperationen beim WWF Deutschland leitet Martin Bethke, zu Gast in der Gedankenkantine der Fabrik Für Immer.

Mit ihm sprechen wir über die Kooperationsmöglichkeiten, die Eintrittsbarrieren in einer Kooperation mit dem WWF und natürlich das berühmte Panda-Logo, welches den WWF unverwechselbar macht. 

Das Gespräch mit Martin Bethke im Überblick
02:22 Vorstellung
03:59 WWF und Unternehmen, die Geschichte der Koops
06:07 Wie bahnt sich eine Kooperation an?
07:29 Kooperationsmöglichkeiten
11:19 Anteil Bestands- und Neukunden
13:19 Finnzieller Aufwand einer Kooperation
14:51 Auf welches Netzwerk greift der WWF zurück?
17:18 Kooperation Edeka – WWF
19:21 Zielsetzung einer Kooperation
25:06 Sponsoring als Greenwashing?
28:16 weitere Planung WWF
30:32 Verabschiedung

Viel Spaß und Sinn!

Wöchentlich am DONNERSTAG eine neue Podcast-Episode

und regelmäßige Zusatzepisoden

über eine nachhaltige Wirtschaft.

Du benötigst Content-Formate rund um deine nachhaltige Marke?

Dann kontaktiere uns! Wir verstehen uns als Formatentwickler*innen, die sich nicht nur für eure Etats interessieren, sondern für das was ihr nachhaltig anbietet. Um das zu verstehen, nehmen wir uns Zeit, stellen viele Fragen und entwickeln zeitgemäße, digitale Formate für die gängigsten Kanäle. Kontaktiere uns für ein unverbindliches Erstgespräch!

Viel Spaß und Sinn!